Besucher insgesamt: 125766

Archiv


20.12.2014 Weihnachtsfeier

(Bericht Detlev)

Der Einladung zur diesjährigen Weihnachtsfeier, welche um 19:00 Uhr begann, folgten über 50 Vereinsmitglieder. Um 20:00 Uhr wurde das Buffet eröffnet, wo alle auf ihre Kosten kamen.
Nach dieser wohltuenden Stärkung wurden die Ehrungen vorgenommen. Zum einen wurden die Wettkämpfer für ihre hervorragenden Leistungen geehrt zum anderen wurden die zwei neuen Trainer (Sven und Reinhold), die auch schon in den vergangenen Jahren den Verein super unterstützt haben, ausgezeichnet.
Des Weiteren wurde ich (Detlev) mit einer Urkunde als Trainer von Georg verabschiedet. Mir wurden von den aktiven Mitgliedern noch zwei Fotoalben sowie ein Geschenkgutschein der Sportarena überreicht. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken.
Danach richtete der erste Vorsitzende Claus Böing lobende Worte an die Boxabteilung.
Nach diesem offiziellen Teil wurde noch ausgiebig bis in die frühen Morgenstunden des vierten Advent gefeiert.

Allgemeines Fazit: Wir möchten uns bei allen Vereinsmitgliedern ganz herzlich für das vergangene Jahr bedanken und wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2015.

Persönliches Fazit (Detlev): Ich möchte mich bei allen ganz herzlich für die zehn schönen Jahre bedanken und wünsche allen weiterhin eine tolle Zeit im Verein!

 

 

 2014_12_21_weihnachtsfeier

 

Früh Morgens sehen die "letzten" noch alle Gut aus!

 

2014_12_21_weihnachtsfeier_1

Die Fotgrafin des oberen Fotos :-)

 

 


 

05.07.2014 Grillfest der Boxabteilung 2014

(Bericht Detlev)

Auch dieses Jahr konnten wir wieder ein schönes Grillfest mit unsreren Mitgliedern feiern. Die Getränke und das Grillgut wurde vom Verein gestellt. Des Weiteren brachte jedes Mitglied eine Kleinigkeit mit wie z.B.: einen Salat, Dips oder etwas Obst. Somit hatten wir dann ein reichhaltiges Buffet, was nicht nur toll anzusehen war, sondern auch super lecker war. Dafür möchten wir uns nocheinmal bei allen bedanken! Nachdem wir dann noch die zwei WM-Spiele uns gemeinsam angeschaut hatten, ließen wir am frühen Sonntag Morgen das Grillfest ausklingen.

Fazit: Wir freuen uns schon auf das nächste Fest. :-)

 


 

14.06.2014 Wesselinger Cup 2014

(Bericht Detlev)

Heute sind wir zum Wesseling Cup 2014 in der Sporthalle Am Kronenbusch 50389 Wesseling gefahren. Im Vorfeld haben wir acht Mann zum boxen angemeldet. Von diesen fuhren dann heute leider nur vier Boxer effektiv mit, die dann in Wesseling über die Waage gingen. Nach der Zusammenstellung der Kämpfe (insg. 20 Stück) konnten dann zwei Mann vom SSV Bornheim berücksichtigt werden. 

Lawand – Junioren (U17) bis 64 kg: Lawand musste gegen einen Kämpfer aus Euskirchen an den Start. Lawand dominierte seinen Kampf von der ersten Runde an und lies seinem Gegner keine Chance sich zu entfalten. Im Laufe des Kampfes wurde sein Gegner zweimal angezählt nach sehr schönen Körpertreffern. Am Schluss wurde Lawand hochverdient zum Punktsieger nach drei Runden ernannt.

Tassilo - Senioren (Ü18) +91 kg: Tassilo der heute seinen ersten Kampf gegen einen Gegner aus Wesseling bestritt, verlor leider nach drei Runden nach Punkten. Tassilo verstand es leider nicht seine Reichweitenvorteile für sich auszunutzen. Beide Kämpfer boten zur Freude des Publikums einen schönen ersten Kampf.

Fazit: Danke an unsere Fans die Heute auch wieder einmal unsere Boxer super unterstützt haben.

 2014_06_14_wesseling_cup

v.l.n.r.: Tassilo, Lawand

 


 

31.05.2014 Boxturnier zum 10 Jährigen Jubiläum ausgerichtet vom SSV Bornheim

(Bericht Detlev)

Zum 10 Jährigen Jubiläum der Boxabteilung (Start der Boxabteilung Mai 2004) wollten wir unbedingt eine eigene Veranstaltung auf die Beine stellen. Dies war zuerst einmal geprägt von der Terminfindung. Am 03 und 10 Mai war ein Trainer im Urlaub, am 17 Mai war das Pokalendspiel (Bayern – Dortmund), am 24 Mai das Champions Endspiel (Real Madrid - Atletico Madrid), so blieb uns nur noch der 31 Mai als Termin übrig. Dieser Termin hatte es aber auch in sich, weil es ein langes Wochenende nach einem Feiertag bedeutete.

Nach diesen ganzen Vorüberlegungen und bedenken waren wir umso positiver überrascht, dass so viele befreundete Vereine unsere Veranstaltung aufgesucht haben. Es kamen Kämpfer von folgenden Vereinen zum Einsatz: Colonia, Siegburg, Helius Aachen, Bayer 04 Lev., BBC, Düren, K.Mühlheim, Wesseling, Honnef, Köln Kalk, Berg. Gladbach, Gerresheim, Gelsenkirchen, Belgien und Boxer von uns.

Es wurden insgesamt 23 Kämpfe in der gut besuchten Sporthalle ausgetragen. Aber es wurde nicht nur für sehr guten Boxsport gesorgt, sondern auch für das leibliche wohl unserer Gäste zu zivilen Preisen. Unter den Gästen befanden sich z.B.: der amtierende Bürgermeister von Bornheim sowie der erste Vorsitzende des SSV Bornheim.

Von den vorgenannten 23 Kämpfen, wurden fünf Wettkämpfe von Kämpfern des SSV Bornheim bestritten die wie folgt ausgingen.

Ted - Junioren (U17) bis 60 kg: Ted machte den Auftakt im siebten Kampf für den SSV Bornheim gegen einen Kämpfer aus Gelsenkirchen. Ted verkaufte sich gut gegen einen besseren und Späteren Kampfbestimmenden Gegner. Der Kampf wurde nach drei Runden nach Punkten verloren.

Lawand – Junioren (U17) bis 63 kg: Lawand war im achten Kampf gegen einen Gegner aus Bocholt gefordert. Lawand verlor nur ab und zu seine Linie die er aber nach ermahnenden Worten aus der Ringecke schnell wieder fand und seinen Gegner auf der langen Distanz hielt. So machte Lawand einen nach dem anderen Punkt auf der länge und wurde so nach drei Runden zum Punktsieger gekürt.

Yücel – Senioren (Ü18) bis 75 kg: Yücel musste im neunten Kampf gegen einen Kämpfer aus Belgien antreten. Er meisterte seine Aufgabe nach längerer Kampfpause (fast zwei Jahre) ziemlich Gut. Für fachkundige Augen war zu erkennen, dass er aus allen lagen seine Schläge abfeuert. Leider vernachlässigt er ab und zu seine Deckung. Aber zum Schluss ein klarer Punktsieg nach drei Runden.

Gentrit - Junioren (U17) bis 69 kg: Gentrit musste im 10 Kampf gegen einen Kämpfer vom BBC an den Start. Gentrit beschränkte sich in der ersten Runde auf eine schöne Beinarbeit, was wenig effektiv war. In Runde zwei und drei wurde es etwas besser und er fing auch an zu boxen. Es reichte zwar am Schluss zu einem klaren Punktsieg nach drei Runden, aber von seinen eigentlichen können hat er zu wenig gezeigt.

Alexander – Jugend (U19) bis 71 kg: Alex war der erste Kampf nach der Pause (17 Kampf) und es war auch Alexanders erster Kampf. Der Kampf gegen den Kämpfer aus Leverkusen entwickelte sich zu einer regelrechten (unter Einhaltung aller Ringregeln) Schlacht. Beide Kämpfer waren zum Schluss stehend (hatte man den Eindruck) K.O. Alexander wurde zum Sieger nach drei Runden nach Punkten ernannt.

Für unsere fünf Wettkämpfer war es ein echter Heimvorteil, weil Sie durch unsere Zuschauer super Unterstützt wurden.

Fazit: Nicht nur die Wettkämpfe waren ein voller Erfolg, sondern die ganze Veranstaltung mit den vielen helfenden Händen. DANKE

Des Weiteren dürfen wir uns bei allen ganz herzlich bedanken, die es nun schon 10 Jahre ermöglichen den Boxsport in Bornheim zu präsentieren. Diese Personen kann und möchte ich hier nicht namentlich aufführen, weil ich mir einfach nicht erlauben möchte einen zu vergessen!

 

 2014_05_31_boxturnier_01

 

Die Ruhe vor dem Sturm!

 

2014_06_03_pressebericht

Pressebericht der Bonner Rundschau vom 03.06.2014

 


 

29.05.2014 Fußball-Hobbyturnier im Bornheimer Stadion (Rasenplatz) auf Kleinfeldern von ca. 11.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr.

(Bericht Detlev)

Das Hobbyturnier fand nach längerer Pause (drei Jahre) wieder im Stadion auf dem Rasenplatz statt. Wir nahmen mit einer Mannschaft an diesem Turnier teil und durften sogar das erste Gruppenspiel der Vorrunde gegen die Ladys-Killer um 11:00 Uhr bestreiten. Dieses Spiel konnten wir mit 9:0 gewinnen. Die weiteren Vorrunden Spiele gingen wie folgt aus: Schützenkapelle - SSV Boxabteilung 1:0 / Rebel Elektrotechnik - SSV Boxabteilung 0:1 und SSV Boxabteilung - PMPG 0:2. Dies bedeutete nach der Vorrunde, dass wir als Zweitbester Drittplatzierter gegen den Sieger der Gruppe B (WH-Topclean) im Viertelfinale antreten mussten. Das Viertelfinale gegen die Mannschaft WH-Topclean wurde mit 2:0 leider verloren. So konnten wir dann ganz entspannt uns das Spiel der AH des SSV Bornheim gegen den 1.FC Köln anschauen. Nach diesem Einlagespiel wurden dann die Halbfinale und anschließend die Final Spiele des Hobbyturniers ausgetragen. Wir konnten dann sehen, dass wir gegen den Final Sieger im Viertelfinale ausgeschieden sind.


Fazit: Das top organisiertes Turnier war wieder ein voller Erfolg, weil wir viele alte "Bekannte" auf und neben dem Platz wieder gesehen haben. Dieses Jahr haben wir den 7. Platz geholt, was aber zweitrangig ist, weil wir eine Menge spaß hatten.

Danke auch an unsere "Fans" die uns unterstützt/angefeuert und sich auch spontan als Kamerafrau (Karin L.) bereit erklärt haben.

2014_05_29_fussball_hobbyturnier_bornheim

Obere Reihe: v.l.n..r.: Risto, Jörg, Waldemar, Detlev, Georg, Lukas, Freddy

Untere Reihe:v.l.n.r.: Markus, Nico, Marco, Andreas, Andy, Sven

 



29.05.2014 bis 01.06.2014 / 19. Deutsche Meisterschaft der Kadetten (U15) in Lindow

(Bericht Detlev)

Durch den Gewinn der Mittelrheinmeisterschaft und als amtierender NRW Meister 2014 in der Kadetten Klasse bis 38.5 kg sollte Wladislaw an den 19. Deutschen Meisterschafen teilnehmen. Wladislaw hat sich aber, zu unserem bedauern, ein Verletzung zugezogen die eine Teilnahme unmöglich macht.


Fazit: Wir wünschen unserem Boxer Wladislaw eine schnelle Genesung. 

 


 

13.05.2014 bis 17.05.2014 / 42. Deutsche Meisterschaft der Junioren (U17) in Juliusruh (Rügen)

(Bericht Detlev)

Dieses Jahr hatten sich vom SSV Bornheim zwei Mann qualifiziert (Gentrit und Stas), aber es konnte nur Gentrit an diesen Meisterschaften teilnehmen. Bei der Deutschen Meisterschaft war das Starterfeld in der Gewichtsklasse bis 70 kg wo Gentrit für den SSV Bornheim an den Start gehen musste, mit neun Kämpfern besetzt. Gentrit boxte gegen Roman Schäfer vom BSK Hannover-Seelze und verlor leider diesen Kampf nach drei Runden nach Punkten. In diesen drei Runden zeigte Gentrit eine sehr starke Leistung gegen einen Gegner, der deutliche Reichweitenvorteile hatte. Sein Gegner wurde im Verlauf des Turniers dritter und holte sich somit die Bronze Medaille. Den Turnier Sieg holte sich Vezir Agiman vom SV Motor Babelsberg gegen seinen Gegner Narek Markarjan vom BC Traktor Schwerin.

 

Fazit: Gentrit konnte wichtige Erfahrungen in einem stark besetzten Starterfeld sammeln. Dies war ein wichtiger Schritt für die weitere Boxentwicklung!

 


 

03.05.2014 und 04.05.2014 NRW Meisterschaft Schüler & Kadetten in Düren

(Bericht Detlev)

am Samstag den 03.05.2014 stand Wladislaw im Halbfinale gegen einen Kämpfer aus Dortmund und konnte diesen Kampf gewinnen. Am Sonntag den 04.05.2014 im Finale musste er nun gegen einen Faustkämpfer vom VfK Rünte an den Sart. Nach drei Runden wurde unser Kämpfer zum Punktsieger ernannt und ist somit NRW Meister 2014 der Kadetten bis 38.5 kg.


Fazit: Wir gratulieren Wladislaw zur NRW Meisterschaft. Er hat sich somit für die 19. Deutsche Meisterschaft der Kadetten (U15) in Lindow qualifiziert.

 


 

05.04.2014 und 06.04.2014 NRW Meisterschaft der Junioren (U17) in Bad Oeynhausen

(Bericht Detlev)

Wir brauchten für die Meisterschaft erst Sonntag den 06.04.2014 anreisen, weil Stas und Gentrit bereits im Finale standen. Die Boxer wurden noch von Trainingskollegen auf den weitem Weg nach Bad Oeyenhausen begleitet. Sie sahen dann folgendes aus Sicht des SSV.

Stas - Junioren von 38-40 kg: Er musste den gleichen Gegner wie aus dem Finale der Mittelrheinmeisterschaft boxen. Das Mittelrheinfinale verlor er nach Punkten gegen den Boxer von Köln Kalk. Dies sollte sich nicht wiederholen, aber der Kampfbeginn gehörte seinem Gegner aus Köln Kalk. Die erste Pause nutzte dann aber Georg um Stas nocheinmal an seine stärken zu erinnern. Stas setzte diese Worte dann in Runde 2 und 3 in taten um. Er konnte so den Kampf nach drei Runden nach Punkten für sich entscheiden und ist somit NRW Meister 2014.

Gentrit - Junioren bis 70 kg: Kurz erzählt, der Gegner ist nicht angetreten und somit ist Gentrit NRW Meister 2014.


Fazit: Wir gratulieren unsren Boxern zu zweimal NRW Meister 2014. Beide Boxer haben sich somit für die 42. Deutsche Junioren Meisterschaft in Juliusruh (Rügen) qualifiziert.

 


 

29.03.2014 und 30.03.2014 Halbfinale/Finale MABV Meisterschaft Schüler bis Jugend 2014

(Bericht Detlev)

Bei den MABV Meisterschaften wollten wir fünf Mann ins Rennen schicken. Da aber leider unser Boxer Lawand schon vorher kranheitsbedingt absagen musste blieben uns noch vier Boxer übrig. Es waren nun Wladislaw, Stas, Gentrit und Marwin die am Samstag bzw. Sonntag zum Einsatz kamen.

Wladislaw - Kadetten bis 38,5 kg: Er kam erst Sonntag zum Finale zum Einsatz. Wladislaw besiegte seinen Gegner aus Wesseling und ist somit Mittelrheinmeister 2014.

Stas - Junioren von 38-40 kg: Auch er musste nicht durch die Vorrunde und unterlag dann am Sonntag seinem Gegner aus Köln-Kalk und ist somit Vize Mittelrheinmeister 2014.

Gentrit - Junioren bis 70 kg: Gentrit musste am Samstag einen Kampf gegen einen Kämpfer aus Bonn bestreiten und gewinnen um ins Finale einziehen zu dürfen. Dies tat er auch in einem von beiden Kämpfern hart geführten Kampf. Am Sonntag musste er sich dann gegen einen Boxer von Helius Aachen durchsetzen um Mittelrheinmeister zu werden. Dies tat er souverän und gewann somit den Meistertitel 2014.

Marwin - Jugend bis 60 kg: Auch Marwin trat bereits am Samtag gegen einen Gegner aus Leverkusen an und gewann diesen Kampf. Am Sonntag unterlag er aber dann dem Kämpfer von Köln-Kalk und ist somit MABV Vize Meister 2014.

 

Fazit: Wir gratulieren unseren Boxern zu zweimal MABV Vize Meister und zweimal MABV Meister 2014.

2014_03_29_mabv_meisterschaft

Obere Reihe: v.l.n..r. Detlev, Gentrit, Georg

Untere Reihe:v.l.n.r. Wladislaw, Stas, Marwin

 


 

08.03.2014 Sichtungsveranstaltung des MABV in Aachen

(Bericht Detlev)

Am 08.03.2014 fuhren wir mit vier Wettkämpfern nach Aachen zu einer Sichtungsveranstaltung. Ein Kampf hatte Georg schon im Vorfeld für Gentrit mit den Trainern von Boxclub Helios ausgemacht. Es wurde noch ein Gegner für Wladislaw gefunden. Marwin und Lawand kamen leider nicht zum Einsatz.

Im 10 Kampf musste nun den ersten Kampf für den SSV Bornheim Gentrit gegen den Kämpfer aus Aachen bestreiten. Er meisterte die Aufgabe souverän und ließ nichts anbrennen. Er gewann deutlich in drei Runden nach Punkten.

Im 18 Kampf (insgesamt fanden 23 Kämpfe statt) musste dann Wladislaw gegen einen Kämpfer vom Boxring Wesseling in den Ring. Von der ersten Runde an dominierte Wladislaw den Kampf so das auch in diesen Kampf die Ringecke wenig zu tun bekam (Ringecke: Georg und Detlev). Er gewann wie vorher Gentrit in drei Runden nach Punkten.

Des Weiteren konnten wir Vincent, Sven mit Tochter als Zuschauer in Aachen begrüßen.

Fazit: Es war ein sehr langer Tag der dem Boxsport geschuldet wurde (12:00 Uhr Abfahrt Bornheim - 22:40 Uhr Ankunft Bornheim) der aber für uns mit zwei Siegen sehr positiv zu verbuchen ist.

2014_03_08_sichtungsveranstaltung_aachen

v.l.n.r. Wladislaw, Gentrit, Marwin, Lawand

 


 

22.01.2014 und 29.01.2014   Stationen-Zirkeltraining der 1. Mannschaft des SSV Bornheim

(Bericht Detlev) weitere Bilder vom Stationen-Zirkeltraining findet Ihr unter www.ssv-bornheim.de

Am 22. und 29.01.2014 konnten wir die 1. Mannschaft des SSV Bornheim in unserer Boxhalle begrüßen. Die Mannschaft ist Herbstmeister der Kreisliga A mit einem Punkt vor dem TuRa Oberdrees und vier Punkten vor dem FC BW Friesdorf II. Dies bedeutet für das Trainerteam um Thorsten Reuschenbach die Winterpause zu nutzen, um seine Spieler für die kommende Rückrunde fit zu machen. Dies geschah u.a. durch zwei Sondertrainingseinheiten in unserer Boxhalle.

Beim ersten Zirkeltraining am 22.01.2014 erfolgte nach einer kurzen Ansprache, bei der alle auf Training und Trainingsinhalte eingestimmt wurden, eine zwanzigminütige Aufwärmphase. Anschließend wurden neun Stationen zu je vier Mann, die überwiegend boxspezifische Inhalte hatten, durchlaufen. Da dies für die Fußballer ein ungewohntes Terrain war, zeigten sich zwangsläufig kleinere Schwächen. Diese konnten aber durch eine hohe Einsatzbereitschaft wettgemacht werden. 

Das Zirkeltraining vom 29.01.2014 wurde von uns mit anderen Schwerpunkten gestaltet. Nach einer Erwärmungsphase wurde ein Zirkel mit 18 Stationen, der auf Kraft und Ausdauer ausgelegt war, zu je zwei Mann durchlaufen. Es sollten drei Durchgänge werden und als wir dann einen vierten von den Beteiligten einforderten, sollte man meinen dass nun alle die Köpfe hängen ließen, doch weit gefehlt: es zeigte sich ein toller Teamgeist.   

Fazit: Es war für uns als Trainer der Boxabteilung schön zu sehen, dass die Fußballer die bei beiden Trainingseinheiten durch unsere Boxer unterstützt wurden, eine Einheit geworden sind. Wir wünschen den Fußballern für die schwere Rückrunde alles Gute!

2014_01_29_zirkeltraining

Die Trainer/Betreuer sahen sich auch in der Pflicht, diese Trainingseinheiten mit zu absolvieren.

 


 

19.01.2014   Stationen-Zirkeltraining der B2 & B1 Jugend des SSV Bornheim (die Mannschaften spielen in der Sonderstaffel des Fußballkreises Bonn sowie in der Beziksliga des Fußballverbandes Mittelrhein)

(Bericht Weiler) den Bericht mit allen Bildern vom Stationen-Zirkeltraining findet Ihr unter www.ssv-bornheim.de

B-Junioren:Fussball goes Boxen

"Fußball könnt ihr, aber wie fit seid Ihr wirklich"

Die Spielerkader unserer beiden B-Junioren-Mannschaften um ihre Trainer Patrick Schmitz und Marko Dick trafen sich Sonntag vormittag in der Turnhalle an der Wallrafstraße. Bei den Sportfreunden unserer Boxabteilung galt es neben den fussballerisch trainierten Bereichen die allgemeine Fitness zu verbessern. "Dass Ihr alle Fußball spielen könnt wissen wir. Aber wie fit seit Ihr wirklich?", so Boxtrainer Georg Stang bei seiner Ansprache.

Im Gegensatz zum Fußball stellt sich die Belastung im Boxsport durch mehr ganzkörperlich geprägte Übungseinheiten anders dar. Mit einem 18 Stationen umfassenden Zirkelparcour zeigte sich Trainer Georg Stang gut vorbereitet. Doch vor der 45minütigen Aufwärmphase wurde im Rahmen einer kurzen Ansprache auf die Bedeutung der mentalen Stärke neben der körperlichen Fitness hingewiesen.

2014_01_19_zirkeltraining_b1__b2

Das Bild zeigt "Teamarbeit" unter Anleitung!

Hier arbeitet zunächst jeder für sich, an seiner Physis. Seid ihr rundum fit habt ihr im Spiel immer einen Vorteil, weil ihr in euren Aktionen dann oft die entscheidende Sekunde schneller als der Gegner und ihm damit einen Schritt voraus seid. Und das ist dann meist auch der Entscheidende", so der Übungsleiter. Deshalb sei die (Selbst-)Disziplin so wichtig, die durch absolute Konzentration auf Ansprache, Trainingsinhalte und deren Umsetzung geschult wird. Während der ganzen Übungseinheit hatten die Junioren damit zu kämpfen, und so wurden ihre Kommentare zwischendurch spontan mit 30 Liegestütze "belohnt".

Der Parcour wurde dann aufgewärmt drei mal durchlaufen. Die einzelnen Stationen waren von kurzen, die Durchgänge selbst von etwas längeren Trink- und Erholungspausen unterbrochen. Die Dauer der Übungen waren je Durchgang unterschiedlich. Durch die ganzkörperbetonte Ausrichtung zeigten sich die Fußballer manchmal etwas hüftsteif. Das brachte unheimlichen Spaß mit sich, tat dem Ehrgeiz jedoch keinen Abbruch.

Fazit: Experiment gelungen und Patienten nicht tot. Viele werden vermutlich Muskeln zu spüren bekommen, die sie vorher nicht kannten.

Ein besonderer Dank geht von der Jugendabteilung und besonders den B-Junioren an die Sportfreunde der Boxabteilung, die sich zum wiederholten Male zur Unterstützung bereit erklärt haben.



 

14.12.2013   Weihnachtsfeier

(Bericht Detlev)

Die mittlerweile zur Tradition gewordene Weihnachtsfeier wurde im Vereinsheim des SSV Bornheim durchgeführt. Der Einladung zur dieser Feier, die um 19:00 Uhr begann, folgten ca.  60 Personen.  Zuerst genossen wir zusammen das sehr schön angerichtete und reichhaltige Buffet. Nach dieser Stärkung kamen wir im festlichen Rahmen zur Ehrung der Wettkämpfer und den Personen, die den Verein -im speziellen die Abteilung Boxen- immer tatkräftig unterstützen (diese hier alle namentlich aufzuführen würde den Rahmen sprengen). Danach wurde überraschend für die zwei Trainer ein Präsentkorb mit vielen Leckereien überreicht. Dafür möchten sich Georg und ich sich bei allen die dazu beigetragen haben, obwohl sie oft von uns zur sportlichen Höchstleistung getrieben werden, herzlich bedanken. Nun konnten wir gemeinsam, nachdem sich die geehrten Jugendlichen verabschiedet hatten, das ein oder andere Bierchen genießen. Einige bewiesen auch da, dass sie ein extremes Durchhaltevermögen besitzen, weil sich die ein oder andere Flasche Hochprozentiges einschlich und vernichtet wurde. Am frühen dritten Advent Morgen konnten die Trainer mit den noch übrig gebliebenden dann sichtlich gut gelaunt die diesjährige Weihnachtfeier beenden.

Fazit: Wir möchten uns bei allen ganz herzlich für die gelungene Weihnachtsfeier bedanken. Des Weiteren wünschen wir allen noch eine schöne Adventzeit und einen Guten Rutsch ins Jahr 2014.

 2013_12_14_weihnachtsfeier_siegerehrung

Siegerehrung

 2013_12_14_weihnachtsfeier_praesentkorb

 Dankesrede nach erhalt der Präsentkörbe

 


 

29.11.2013 - 01.12.2013   Internationaler Kampfrichter Lehrgang

(Bericht Detlev)

Es wurde vom Deutschen Boxsport- Verband über die Landesverbände des DBV ein Lehrgang angeboten, der zum Ziel hatte die Prüfung zum Internationalen Kampfrichter abzulegen. Dieser Lehrgang wurde vom 29.11.2013 bis zum 01.12.2013 in Ruit bei Stuttgart abgehalten. Es nahmen 22 Personen aus 11 Bundesländern teil.

Aus Sicht des SSV Bornheim Boxen konnten wir zwei Vertreter (Ronny A. und Georg S.) zu diesem Lehrgang entsenden. Am Schluss des dreitägigen Lehrgangs standen dann die Abschlussprüfungen an, die unsere zwei Vereinsmitglieder mit Bravur bestanden. 

Fazit: Wir gratulieren unseren zwei Kollegen zur bestandenen Prüfung und freuen uns darüber, dass diese immer wieder bereit sind, sich fachspezifische Kenntnisse anzueignen.

2013_11_29_ronny_georg_kampfrichter_lehrgang

v. li. n. re. Ronny A., Georg S.

 


 

09.11.2013 Sa.   Boxturnier in Puhlheim

(Bericht Detlev)

Heute fuhr Georg (Sven und Detlev waren verhindert) mit vier Boxern (Lawand, Marwin, Stas und Wladi) zu einem Boxturnier in Puhlheim. Dort wurden 17 Kampfpaarungen zusammengestellt, wobei eine davon mit einem Kämpfer des SSV Bornheim besetzt wurde. Es war Lawand, der in der Junioren Klasse bis 62kg boxt (3 X 2 Minuten). Er bestritt den fünften Kampf des Abends gegen einen Kämpfer aus Wuppertal. Der Kampf gestaltete sich als sehr ausgeglichen. Die erste Runde konnte er für sich entscheiden, die zweite Runde gab er ab und die dritte konnte er letztendlich durch ein starkes Stehvermögen für sich entscheiden. So wurde am Ende Lawand mit 2:1 als Sieger gekürt.

Fazit: Wir dürfen bei diesem Kampf durchaus von einem sogenannten Arbeitssieg sprechen.

2013_11_09_puhlheim

Bild von der Siegerehrung

 


 

02.11.2013 Sa.   Stationen-Zirkeltraining A Jugend SSV Bornheim

(Bericht Detlev)

Heute konnten wir 13 Fußballer von der A Jugend des SSV Bornheim und fünf Boxer um 11:00 Uhr in der Trainingshalle begrüßen. Nach einer kurzen Ansprache ging es auch schon los. Nach einer 20 minütigen Aufwärmphase wurde der Zirkel mit 13 Stationen durchlaufen. Dabei zeigten alle aktiven eine gute Leistung. Kleinere Defizite wurden durch die Trainer korregiert.

Fazit: Allen hat diese Trainingseinheit sehr gut gefallen und der Trainer der A Jugend hat sich bereits für die Vorbereitung im Winter angekündigt.

2013_11_02_a_jugend_zirkeltraining

Georg bei der Einweisung in die Stationen

 


 

19.10.2013 Sa.   Dompokal

(Bericht Detlev)

Beim heutigen 20. Dompokal in Köln beim SC Colonia 06, der als Mannschaftsturnier ausgetragen wurde, kam es zu insgesamt 23 Kampfpaarungen. Von diesen Kampfpaarungen sollten vier von unseren Wettkämpfern bestritten werden. Ted in der Junioren Klasse bis 60kg, Lawand in der Junioren Klasse bis 61kg, Marwin in der Junioren Klasse bis 59kg und Enis in der Elite Klasse bis 78kg. (Wladi und Stas kamen leider nicht zum Einsatz)

Im vierten Kampf des Abends musste nun Ted ran, der seinen ersten Wettkampf bestritt. Er hielt sich gut gegen seinen Gegner aus Bayer 04 Leverkusen im Ring, der in der Rechtsauslage boxte. Ted musste einige schwere Treffer einstecken, die er aber mit einer sehr guten Kampfmoral wegsteckte. Nach drei Runden verlor er leider nach Punkten.

Im achten Kampf des Abends kam Lawand (Rote Ecke) zu seinem Einsatz gegen einen Kämpfer von FK Köln Kalk. Nach drei Runden wurde als Sieger die Blaue Ecke benannt. Dieses Ergebnis war leicht überraschend für uns.

Im zehnten Kampf konnte nun Marwin zeigen was in ihm steckt und er machte einen sehr starken Kampf gegen den Gegner aus BC Hückelhoven und gewann diesen klar nach Punkten.

Im 21. Kampf musste nun Enis nach längerer Kämpferpause (wo man nie weiß, wo man so genau steht) gegen einen sehr starken Gegner aus BC Bielefeld sein können im Ring unter Beweis stellen. Die Umstellung des Regelwerks (ohne Kopfschutz, 12 Unzen Handschuhe) beeindruckte keinen der beiden Kämpfer, die sich von der ersten Minute an nichts schenkten und einen klassen Kampf auf einem sehr hohen technischen Niveau zeigten. Das bessere Ende hatte nach drei Runden aber sein Gegner der nach Punkten gewann. Beide bekamen für ihre tolle Leistung eine Auszeichnung zum besten gezeigten Kampf des Abends.

Den Mannschaftspokal haben geholt: 1. Platz SC Colonia 06, 2. Platz Bayer 04 Leverkusen, 3. Platz FK-Köln-Kalk 

Fazit: Die zum Einsatz kommenden Wettkämpfer wurden in unterschiedlichen Besetzungen am Ring (Georg, Detlev und Sven) betreut und wir sind uns einig, dass wir auf die gezeigten Leistungen unserer Wettkämpfer weiter aufbauen können. Jetzt heißt es nach vorne zu schauen und die Wettkämpfe in Ruhe zu analysieren, um Fehlerquellen abzustellen, die zu einer eventuellen Niederlage führen könnten.

2013_10_19-dompokal

Obere Reihe v. li. n. re. Ted, Georg, Lawand, Enis, Sven

Untere Reihe v. li. n. re. Wladi, Stas, Marwin

 

2013_10_19_dompokal

v. li. n. re. Ted, Sven und Georg 

 


 

12.10.2013 Sa.   Sichtungsturnier beim BC Westen

(Bericht Detlev)

Beim heutigen Sichtungsturnier in Köln beim BC Westen e.V. kamen von unseren vier mitgenommenen Kämpfern leider nur einer zum Einsatz. Der zum Einsatz kommende Marwin, der in der Junioren Klasse bis 60 Kg boxt, meisterte seine Aufgabe souverän gegen den stark kämfenden Leverkusener Boxer und gewann nach Punkten. Des Weiteren war es schön zu sehen, dass einige Fans den weiten Weg in die Sporthalle auf sich genommen haben, um unsere Boxer anzufeuern.

 

2013_10_12_bc_westen

 v. li. n. re. Marwin, Stas, Wladi und Lawand